goldwiege | visuelle projekte

zur Übersicht
weiterzurück

05. Dezember 2014    Der Bodo, äh, Botho kommt

Erste Anzeigen werfen Botho Graefs Schatten – in Farbe und S/W – voraus. Goldwiege entwickelt nach Wettbewerbsgewinn das Erscheinungsbild für den Botho-Graef-Kunstpreis in Jena 2105. Im Rahmen des Romantikerjahres wurde auch hier »gerastert« – vielseitig dreieckig, und auch dreiseitig vieleckig.